Am 15. Juni 2019 trafen sich Vertreter des Deutschen Volleyball-Verbands und der Landeslehrausschüsse, um einen Musterlehrgang für die Trainerin C Ausbildung auszuarbeiten.

Was ist ein Musterlehrgang und wieso ist das innovativ?

Mit der Erstellung der Musterlehrgänge versuchen wir, basierend auf Erfahrungen aus der Praxis, einen idealen Lehrgang zu skizzieren. Kernfragen sind dabei:

  • Zeit: Wie sollen die Module zeitlich angeordnet werden, also, was sollte am besten am ersten Lehrgangstag unterrichtet werden, was am zweiten? Wie sollten die Lehrgangswochen oder -wochenenden insgesamt angeordnet werden?
  • Methodik: Wie können die Inhalte der Trainerinausbildung am besten so vermittelt werden, dass die Teilnehmenden am Ende ihre Kompetenzen optimal ausbauen können?
  • Material: Eng verbunden mit der Methodik steht die Frage, welche Materialien oder Hilfsmittel können sinnvollerweise eingesetzt werden, um den Lernprozess der Teilnehmenden zu unterstützen?

Am Ende können wir so eine Art Lehrwerk zusammenstellen, dass den Lehrgangsleitenden und Lehrenden eine Grundlage zur Durchführung ihrer Ausbildungseinheiten zur Verfügung stellt. Das bringt, nachdem zuletzt im Oktober 2018 eine neue Modulordnung erarbeitet worden ist, einen weiteren, innovativen Schritt nach vorn im Bereich der Trainerinaus- und Fortbildung. Erstmalig wird es erprobtes Material zur Umsetzung geben, sodass sich jede Referentin direkt gut im neuen Ausbildungssystem zurechtfinden kann.

Wie geht es jetzt weiter?

Im Moment werden die im Juni 2019 besprochenen Inhalte in eine Materialsammlung umgesetzt. Aufgrund der Komplexität der Ausarbeitung wird sich dieser Prozess wahrscheinlich bis ins Frühjahr 2020 erstrecken. Anschließend wird das Material allen Landesverbänden und der Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt.

Im nächsten Schritt soll ein entsprechender Musterlehrgang für die Trainerin B Ausbildung erarbeitet werden.